NEU
25.04.2008 Wassereintritt im Industriegebiet PDF Drucken E-Mail

Telefonisch von der Firma, wo wir drei Tage davor, Auspump arbeiten, nachdem dem Unwetter durchführten. wurden wir um 14 Uhr 40 min alarmiert. Um 15 Uhr rückten wir aus. Nach der Erkundung der Wassereintritte und die Unmöglichkeit dort Pumparbeiten zu bewerkstelligen rückten wir gegen 16 Uhr wieder ein.

Eingesetzte Kräfte:

Pumpe, Tank und MTF

Eingesetzte Mannschaft:

Wieland R., Prischl T., Brenner A., Kunst T., Friczmann G., 

 
22.04.2008 Unwetter Einsätze PDF Drucken E-Mail

Um 16 Uhr 46 min wurden wir mittels Sirene, Blaulicht SMS und Pager von Florian Stockerau zu Auspumparbeiten, nachdem Gewitter in unserem Bezirk, alarmiert. Acht Minuten nach der Alarmierung, fuhr unsere Pumpe mit 8 Mann zum Einsatzort, Gerwerbestrasse 2, aus. Dort angekommen, wurden massive Wassereintritte in der dort ansäßigen Firma festgestellt. Das Wasser kam von den Feldern der gegenüberliegenden Landesstrasse in Sturzbächen herunter. In wenigen Minuten fühlte sich der Parkplatz, der Firma, die wie in der einer "Wanne" ohne Abfluß angelegt ist. Nachdem ein Teil der Mannschaft Pumpen in Stellung brachte, und die arbeitenden begannen, wurde seitens Einsatzleitung die FF Bisamberg zur Verstärkung mit Pumpen und Stromerzeuger angefordert. Nach eintreffen und Aufbau aller notwendingen Geräte wurde die, uns mittlerweile gemeldete Rettung, zweier Personen in den Garagen eingeleitet. Da es unmöglich war, an die beiden Personen heranzukommen, forderte die Einsatzleitung, mit Hilfe der Kameraden aus Bisamberg, eine Zille an. Nachdem die Transporthürde gelöst war, wurde die Zille zu Wasseer gelassen. zur Sicherheit wurde auch von der FF Langenzersdorf ein Boot angefordert, welches aber nicht zum Einsatz kam. Mittels Zille konnten beide eingeschlossenen Personen gerettet werden. Bei einer gerettenden Person wurden Unterkühlungen festgestellt und ein Notarztwagen angefordert. Zum Glück erholte sich dieser relativ rasch, sodaß keine Spitalseinlieferung erforderlich war. Bis in die Morgenstunden liefen alle Pumpen, bis wir durch die Schlamm Mengen kein Wasser mehr abbumpen konnten.

In der Zwischenzeit wurden wir zu weiteren Einsätzen in der Ortschaft angefordert. In der Klein Engersdorfer Hauptstrasse 1, 5 und 12 wurden massive Wassereintritte und Vermurungen gemeldet. In der Waldstrasse als auch Kirchfeldgasse kamen zur selben Zeit Alarmierungen. All diese Alarmierung konnten seitens unserer Wehr abgearbeitet werden.

Weitere Bilder:

In den Morgenstunden des Mittwochs, begannen wir mit den Aufräumarbeiten und Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft.

Eingesetztes Material der FF Klein Engersdorf:

Pumpe, Tank, MTF, 3 UWP`s, zwölf B-Schläuche, zehn C-Schläuche, diverses Leinenmaterial, Schaufeln, Stromaggregat, Kabeltrommeln.

Eingesetztes Material der FF Bisamberg:

Kommando, Stromaggreggat, 3 B-Schläuche. diverses Leinenmaterial, 2 UWP`s, eine Schlammpumpe. 

Eingesetzte Mannschaften:

FF Bisamberg 7 Mann

FF Langenzersdorf  5 Mann mit Schlauchboot

Wieland R., Topeiner M., Böck O., Thurr R., Prischl T., Friczmann G., Brenner A., Zeller J., Haas L., Moser E., Moser Ch., Moser M., Boigner Ch., Ochinger;

 
11.April 2008 BLUE BOX II PDF Drucken E-Mail

Am Freitag, 11. April 2008 begann auch für unsere Wehr, das Zeitalter der SMS Alarmierung. Aufgrund der nicht ausreichenden Tagesbereitschaft, stellte unsere Wehr, neben den Pagern, auch die SMS Alarmierung mittels "BLUE BOX II" in Kraft. Diese ermöglicht, Kameraden die nicht im Sendebereich der Pager tagsüber unterwegs sind, über Einsätze mittels SMS auf Ihr Handy zu infomieren. Dadurch erhalten Sie die Möglichkeit, je nach Einsatzgröße bzw. Mannschaftsstärke, sich zu melden und gegebenfalls als Verstärkung zur Verfügung zu stehen.

 

 

 
05.April und 12.April 2008 TRF Lehrgang PDF Drucken E-Mail

An zwei Samstagen konnten unsere beiden Jungmänner, Christoph und Markus Moser, Ihre 9 monatige Ausbildung in Theorie und Praxis umsetzen. Nach erfolgter Wissensstandsüberrprüfung, welche mit sehr gutem Erfolg abgeschlossen wurde, konnte das Kommando und die Kameraden der Wehr zwei NEU Feuerwehrmänner in den Reihen begrüßen.Das Kommando gratuliert den beiden recht herzlich.

Weitere Foto`s: s. unter Hauptmenü "Bilder"

Active Image

 
11.04.2008 Ölspurbeseitigung PDF Drucken E-Mail

Am Freitag, 11.April 2008 wurden wir um 11 Uhr 54 min seitens Gemeinde alarmiert. Der im Ort abholende BIO Müllwagen, zog durch den Ort eine Ölspur. Mittels Ölbindemittel konnten wir auf dem Weg des Müllwagens die Ölspur binden. Gegen 12 Uhr 45 min konnten wir wieder einrücken.

Eingesetzte Kräfte:

Topeiner M., Wieland R., Hauk W., Brenner Th., Jaremkof H., Friczmann G.

MTF, 1 Sack Ölbindemittel

 
05. April 2008 Baumschneiden am Friedhof PDF Drucken E-Mail

Der Sturm "EMMA" ging auch bei unserem Friedhof auf der St. Veit Kirche nicht ohne nachhaltigen Schaden vorbei. Aufgrund dessen, wurden am vergangenen Samstag, zwei Bäume am Friedhof abgeschnitten. Bei beiden Bäume war "Gefahr im Verzug", nicht nur für die Kirchen Besucher, sondern auch für die darunter liegenden Gräber. Im Einsatz waren die Feuerwehren Flandorf, Hagenbrunn und Klein Engersdorf.

Um 9 Uhr früh war Treffpunkt bei der St. Veit Kirche und um 14 Uhr war die arbeit getan.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 6 von 11