NEU
08.6.2006 Technischer Einsatz - Fahrzeugbergung PDF Drucken E-Mail

Am 8. Juni 2006 wurde die FF Klein Engersdorf durch Sirene und Pager zu einer Fahrzeugbergung im Ort alamiert. 5 Mann, der Mannschaftstransporter und die Abschleppachse waren eine Stunde im Einsatz.

Kein Bild

 
05.3.2006 Fahrzeugbergung PDF Drucken E-Mail

Am 5.3.2006 um 08.02 wurde die Feuerwehr Klein-Engersdorf mittels Pager und Sirene zu einer Fahrzeugbergung zwischen Kreisverkehr und Ortseinfahrt gerufen. 
Um 08.06 rückte das erste Fahrzeug zur Einsatzstelle aus.  Dort angekommen wurde als erstes der Unfallort abgesichert, sowie der Brandschutz aufgebaut. Der PKW dürfte links von der Strasse abgekommen sein, hat einen Baum sowie eine Schneestange umgeführt und ist daraufhin im Graben gelandet.
Die anwesende Polizeistreife  informierte uns, daß der Wagen leer ist und der Lenker nicht mehr Anwesend ist, da es in der Nacht zu dem Unfall gekommen sein dürfte. 
Die Bergung erfolgte mittels Seilwinde vom LF-B. Im Anschluss wurde noch die Batterie vom Fahrzeug abgeklemmt, und das Fahrzeug auf Anweisung der Polizei an der Unfallstelle gesichert abgestellt. 
Die Einsatzbereitschaft war um 8.50 wieder hergestellt. 
Im Einsatz waren 15 Mann mit 2 Fahrzeugen, sowie 1 Fahrzeug der Polizei mit 2 Beamten

Active Image

 

 

 
24.5.2006 Deponiebrand in Stockerau PDF Drucken E-Mail

Am 24.5.2006 wurde die Feuerwehr Klein-Engersdorf um 04.00 früh von der BAZ Stockerau mittels Pager und Sirene alarmiert.
Die FF Klein-Engersdorf wurde zur Ablöse der eingesetzten Kräfte beim Deponiebrand in Stockerau benötigt. Klein-Engersdorf rückte mit 10 Mann und 2 Fahrzeugen um 04.05 aus.
Bei der Einsatzleitung wurden folgende Aufgaben zugeteilt:

1. Einen Atemschutztrupp zur Brandbekämpfung stellen
2. Eine Versorgungsleitung zum GTLF der Berufsfeuerwehr Wien legen.

Der erste Teil der Mannschaft rückte um 10.30 wieder ins Feuerwehrhaus ein. 2 Mann blieben mit ATS Geräten bis 16.00 Uhr am Einsatzort.

Active Image

 
19.4.2006 Zimmerbrand PDF Drucken E-Mail

Am 19.4.2006 wurde die Feuerwehr von der BAZ Stockerau telefonisch alarmiert. Die Polizei hatte um Unterstützung gebeten, einen alten Ofen zu löschen.Die Feuerwehr rückte um 17.38 mit 4 Mann und einem TLF 1000 zur Einsatzadresse aus, wo es schon im Oktober 2005 einen Dachstuhlbrand gab (siehe weiter unten).  Bei der Ankunft war der Bewohner bereits von den Polizeibeamten in Gewahrsam genommen. Das Ofenfeuer wurde mittels 2 Kübeln Wasser gelöscht, das Holz aus dem Ofen entfernt und die Räume belüftet. Um 18.15 war die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt.

Active Image

 

 

 
<< Start < Zurück 11 Weiter > Ende >>

Seite 11 von 11